Geschenke für die Kuschelbären und Springmäuse...

Ja ist denn heut schon Weihnachten?
Nein, das hat noch etwas Zeit. Am Mittwoch waren es noch genau 54 Tage bzw. noch 54 mal schlafen, wie es die Kinder auch gerne rechnen. An diesem Tag gab es vom Förderverein trotzdem schon Geschenke für die Kinder der Kuschelbären- und der Springmäuse-Gruppe. Schön verpackt in einer Holzkiste mit roter Schleife drumherum.














Einige Kinder haben direkt erraten, was in den Kisten verpackt sein muss. Einige Wochen vorher, haben die Kinder zusammen mit ihren Erzieherinnen nämlich verschiedene Holztiere aussuchen dürfen. Da kamen neben dem Wunsch nach neuen Pferden auch verschiedene Waldtiere, wie Hirsche, Rehe mit Kitz, einer Wildschweinfamilie und dem Uhu auch ein Storch, wie wir ihn in Frühjahr und Sommer immer in Atzbach bestaunen können, wenn sie die aufgestellten Nester zur Brut nutzen,  Enten, Mäuse, ein Wolf und viele weitere Tiere auf die Wunschliste.


 Wir wünschen allen Kindern viel Spaß beim Entdecken, beim Spielen und beim Geschichten ausdenken und hoffen die Tiere machen genauso lange Freude, wie die Tiere, die noch heute an dei Eröffnung der KITA erinnern, weil sie zu diesem Anschlass angeschafft wurden. 

Mitmachkonzert für unsere KITA-Kinder...

Für den 16. Oktober hat der Förderverein den Kinderliedermacher Thomas Koppe für ein Mitmachkonzert für alle Kinder unserer Kindertagesstätte ins Gemeindehaus eingeladen. Im Gepäck hatte er eine Geschichte, jede Menge Lieder zum Mitsingen und Mitmachen, verschiedene Figuren und seine Gitarren. Schon der Bühnenaufbau wurde von den Kindern mit Spannung verfolgt.


"Was sich wohl hinter den Türen verbergen wird, was ist unter dem Tuch versteckt und was macht der grüne Frosch auf der Bühne?" Alle diese Fragen wurden während des Konzertes immer begleitet durch Lieder beantwortet. Der grüne Frosch feiert eine Party, reist dabei um die Welt und trifft neben dem König, auch eine Maus, einen Ritter mit Pferd und ein Gespenst. Bei jedem Lied wurden die Kinder mit eingebunden. Mal haben sie die Liedzeile mit einem Oh la la la vervollständigt, konnten mitklatschen und schnipsen, bei einem Lied war die Reimkunst gefragt und es gab jede Menge zum Lachen. Die Kinder haben einen unterhaltsamen und schönen Vormittag verbracht. Wir sagen vielen Dank an Herrn Koppe für den gelungenen Auftritt.




Gestern wurde es in der KITA wieder lecker...

Auf dem Programm stand am 11. Oktober wieder das alljährliche Backen unserer KITA im Atzbacher Backhaus. Dieser Termin wird von den Kindern und Eltern immer gleichermaßen sehnlichst erwartet. Die Kinder freuen sich darauf bei den Vorbereitungen für das Brotbacken tatkräftig mitzuhelfen, zu sehen, wie so ein Brot ensteht und was dafür nötig ist, auf den Schmandkuchen zum Frühstück und die ganze Familie freut sich dann über frischgebackenes Brot und Brötchen.

Gleich morgens zur Öffnung des Kindergartens wird der Teig geknetet. Mit Hilfe von Erzieherinnen und Eltern die Laibe geformt. Die Kinder tragen die fertigen Laibe in ihren Körbchen auf die Treppe,  wo die Laibe Zeit haben zu gehen.






Die Kinder stellen dann den Teig für die leckeren Brötchen her, formen diese und verteilen sie auf den Blechen. Auch der Schmandkuchen wird vorbereitet. Grundlage hier ist auch der Brotteig, der mit Schmand bestrichen und mit Zucker/Zimt bestreut wird.




Währenddessen wird das Backhaus angeheizt und später die Brote, Brötchen und Kuchen zusammen mit den Kindern zum Backhaus transportiert. Dort können die Kinder das Feuer im Ofen bestaunen und sehen wie die Brote eingeschossen werden. Der frischgebackene Kuchen wird dann als Nachtisch beim Frühstück genossen. Brot und Brötchen können zur Abholzeit im Kindergarten von den Eltern gekauft werden. Im ganzen Kindergarten duftet es dann nach frischgebackenem Brot. Das Brotbacken ist einfach eine wunderbare Tradition unserer KITA und die Einnahmen aus dem Brotverkauf gehen auch in diesem Jahr wieder an Weihnachten im Schuhkarton.